Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Gem. Mitteilung des GKV (Spitzenverband Bund der Krankenkassen) vom 25.03.2020, muss heute, den 26.03.2020 an alle Krankenkassen bei denen Ihre Mitarbeiter versichert sind, ein Antrag auf Stundung der Sozialversicherungsbeiträge für den Monat März 2020 gestellt werden, damit diese nicht am 27.03.2020 eingezogen werden. Sind Beschäftigte bei verschiedenen Krankenkassen versichert, muss der Antrag-auf-Stundung-der-Sozialversicherungsbeitraege-bzw-Herabsetzung-der-Beitraege-Selbststaendige.pdf bei jeder Krankenkasse separat gestellt werden. 

Details haben wir ihnen bereits in unserem RSS Feed erläutert.Hier nun ein paar technische Hinweise. 

Bei der bereitgestellten PDF Datei , handelt es sich um ein sogenanntes Formular, welches in ausgefüllter Form nicht abgespeichert werden kann. 

Sie müssen das Formular nach dem ausfüllen am PC ausdrucken. Entweder herkömmlich auf Papier zur weiteren digitalen oder manuell Endverarbeitung. Idealerweise drucken sie das ausgefüllte Formular jedoch über einen PDF-Drucker zur Speicherung und weiteren Verarbeitung in Ihr System.

Für jede Krankenkasse bei denen Ihre Mitarbeiter beschäftigt sind, ist ein extra Stundungsantrag zu stellen, der Ihre Betriebsnummer zu enthalten hat.

Ihre Betriebsnummer entnehmen sie Bitte Ihren Beitragsnachweisen

Einen Muster-Beitragsnachweis.pdf ist bereitgestellt, in der die Betriebsnummer exemplarisch markiert ist. 

Schauen sie bitte auf Ihren Beitragsnachweis an den entsprechenden Stellen nach und übertragen IHRE Betriebsnummer in das bereit gestellte Formular, ebenso, wie die Adresse der Krankenkasse.

Eine Liste-der-Krankenkassen.pdf  stellen wir ebenfalls wie eine entsprechende Excel-Datei (Liste-der-Krankenkassen.xlt) mit komfortabler Filter - Suchfunktion der Krankenkassen zum download bereit.

Dieser Stundungsantrag ist / sollte soweit erforderlich jeden Monat gestellt werden. 

Der Umfang der weiteren Förderungen durch den Gesetzgeber steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest und eine Stundung ist kein Geschenk! (die Beiträge müssen nachgezahlt werden!).

Daher stellen wir ihnen anheim, im Rahmen des Stundungsantrag, bereits jetzt einen Ratenzahlungsplan mit zu berücksichtigen, damit Sie dann durch die später einsetzende Nachzahlungsverpflichtung "nicht erschlagen werden".


Kommen Sie Gesund durch diese besondere Zeit!