Aktuelle Fördermaßnahmen der Bundesregierung

Neuigkeiten

01.04.2020, 16:09

Die Soforthilfen des Bundes

Die Soforthilfe des Bundes sieht folgende Zuschüsse vor: • Selbstständige und Unternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten erhalten bis zu 9.000 Euro • Selbstständige und Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten...   mehr




Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie:

„Wir tun alles, damit kein gesundes Unternehmen schließen muss.“

Viele Menschen in unterschiedlichen Berufen und Branchen stehen vor einer existenziellen Krise. Sie trifft kleine und mittlere Unternehmen, Konzerne, Soloselbstständige und Freiberufler. Über unsere Hotlines und über das Internet erreichen uns Ihre Anfragen und Probleme. Wir wissen, Sie brauchen Hilfen, zugeschnitten auf Ihren Bedarf.

Das Wirtschaftsministerium hilft Ihnen - schnell und unbürokratisch. Die notwendigen Maßnahmen werden am Geld nicht scheitern, denn wir haben in den letzten Jahren erfolgreich gewirtschaftet. Wir lassen niemanden alleine! 

Am 27. März 2020 hat der Bundesrat abschließend über das umfassende Hilfspaket der Bundesregierung und den für dessen Umsetzung erforderlichen Nachtragshaushalt entschieden. Damit stehen den Ländern die Gelder für Soforthilfen für kleine Unternehmen zur Verfügung. Zudem wurde der Wirtschaftsstabilisierungsfonds beschlossen. Mit dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds können große Unternehmen wie auch Start-ups, die durch die Corona-Krise in Schieflage geraten sind, bei der Sicherung ihrer Liquidität unterstützt werden. Die konkreten Voraussetzungen des Wirtschaftsstabilisierungsfonds werden in Kürze durch Rahmenverordnungen bestimmt.

Die Umsetzung der Bundes-Soforthilfen für Soloselbständige, kleine Unternehmen, Freiberufler und Landwirte durch die Länder steht. Das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesfinanzministerium haben sich mit den Bundesländern auf den Abschluss einer Verwaltungsvereinbarung geeinigt. Mit der Verwaltungsvereinbarung und der dazugehörigen Vollzugshilfe für die Länder sind alle notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Damit können in den nächsten Tagen die Anträge auf Sofort-Hilfe bei den Ansprechpartnern in den Ländern gestellt werden. Die Auszahlung soll schnell und unbürokratisch erfolgen.

 Im Detail wird auf die veröffentlichungen des Bundesfinanzministeriums Bezug genommen:

Steuerliche-Massnahmen-zur-Beruecksichtigung-der-Auswirkungen-des-Coronavirus_1.pdf

Gewerbesteuerliche-Massnahmen-zur-Beruecksichtigung-der-Auswirkungen-des-Coronavirus_2.pdf  

"Unter diesen Länder-Adressen können Sie einen Zuschuss aus dem Soforthilfeprogramm des Bundes beantragen."